Logo ohne Europa transparent          Europaschule verschoben

  •  MG 7280 2 1030
  •  MG 7288 2 1030
  •  MG 7291 2 1030
  •  MG 7299 2 1030
  •  MG 7310 2 1030

Filmaufnahmen in der Gastronomieküche

- Der SWR zu Gast an der BBSTGHS -

Bild1kleinAngehende Köchinnen und Köche testen Küchengeräte für die SWR Landesschau Rheinland-Pfalz in der Rubrik „Gut zu wissen“, die am 30.11.2016 gesendet wird.

Kurz vor den Herbstferien erhielt Simon Lauterbach, Schulleiter der BBS TGHS eine Mail von Jens Doumen, Regisseur der SWR Landesschau. Er fragte an, ob die Köche/Köchinnen des 3. Ausbildungsjahres diverse hochwertige Kochautomaten/Küchengeräte testen dürften und wollten. Sofort leitete Simon Lauterbach die Anfrage an seine Stellvertreterin Eveline Kiehl weiter, die auch die gastgewerbliche Abteilung leitet. Er fragte“ Wollt Ihr Euch die Arbeit machen? Ihr arbeitet doch schon so viel für den Info-Tag am 01. Dezember 2016.“
Klar wollte man! Eveline Kiehl nahm kurz Rücksprache mit dem für die Köche zuständigen Fachlehrer Ronald Lee, der sofort mit im Boot war, beide nahmen Kontakt mit Jens Doumen auf und erklärten ihre Bereitschaft, mit der „Köcheklasse“ die Maschinen zu testen. Natürlich fragten sich alle Beteiligten in der BBS TGHS, warum der SWR die Anfrage ausgerechnet an sie richtete, wo doch auch in Mainz, in der unmittelbaren Nachbarschaft des SWR, eine Berufsbildende Schule existiert, die ebenfalls Köche ausbildete. Jens Doumen lachte und sagte, dass er natürlich auch dort angefragt habe, aber die Zusage von Eveline Kiehl von der BBS TGHS Bad Kreuznach klang engagierter und begeisterter. Ein Satz, der später im Marketingunterricht diskutiert und analysiert wurde.Bild1a

Und warum sollten es gerade auszubildende Köche des dritten Ausbildungsjahres sein? Sie beenden im Sommer ihre Ausbildung, sind also schon weit fortgeschritten in ihren Arbeitstechniken, ihrem Fachwissen und auch bereit, vor der Kamera zu arbeiten und zu präsentieren. Sie sind sowohl in der Lage, sich vorzustellen, inwieweit diese Geräte in der Gastronomie als auch in Privathaushalten einsetzbar sein könnten.

Nach den Herbstferien informierte Ronald Lee seine Klasse. Wie erwartet waren die Schüler begeistert: sie werden einen Fernsehauftritt haben!

Vor dem Vergnügen stand jedoch die Arbeit. Zuerst entwickelten die Schüler eine Checkliste, die alle Testkriterien enthielt, die ihrer Meinung nach für einen Kaufinteressenten relevant und wichtig sein könnten. Es war ihnen bewusst, wie sorgfältig sie analysieren und arbeiten mussten, denn aufgrund ihrer Testergebnisse wird sich der eine oder andere Zuschauer eines der in der gehobenen Preisklasse liegenden Geräte kaufen. Ihre Kriterien waren neben dem Preis, dem für die Unterbringung in der Küche erforderlichen Platzbedarf, das Zubehör, die Bedienung und Reinigung der Geräte, die Verständlichkeit der Gebrauchsanweisung und last but not least die Möglichkeiten der Zubereitung unterschiedlicher Gerichte.

Dann lieferten die entsprechenden Firmen ihre Geräte: Bosch, Krups, Kenwood und Vorwerk. So „ganz nebenbei“ haben Schülerinnen und Schüler dabei ihr Fachwissen erweitert, in dem sie wiederholten, wie die klassische Zubereitung der gewählten Speisen fachlich korrekt abläuft und in dem sie eine Beurteilung der Kochergebnisse formulierten.

Sie übten, wertneutrale und objektive Statements abzugeben und mussten bei jedem Gerät die positiven und negativen Aspekte herausfinden. Am 18.11.16 kam das Filmteam und die angehenden Köche und Köchinnen bereiteten klassische Gerichte in Teams vor der Kamera zu und wurden dabei zu ihren Eindrücken interviewt.

Simon Lauterbach und Eveline Kiehl, die währenddessen Fotos von der Aktion schossen, waren begeistert von Ihren Schülern, die eloquent, in wohlgewählten Worten, auf Interviewfragen von Jens Doumen antworteten, selbstverständlich in Kochkleidung die blitzblank sauber war und mit den Augen um die Wette strahlten.

Jetzt könnte man denken, na ja, das ist ja ganz nett, aber was nützt es den Schülern, bald müssen sie sich der Abschlussprüfung unterziehen, ist dies nicht verlorene Unterrichtszeit? Nein, das ist es auf gar keinen Fall! Während der dreiwöchigen Vorbereitungszeit auf den heutigen Drehtag waren die Schüler und Schülerinnen hoch motiviert, sie arbeiteten zielbewusst, testeten und verglichen Rezepturen und Gesprächstechniken, für die die angehenden Köchinnen und Köchinnen oft kein Verständnis im „normalen“ Unterricht aufbringen, obwohl sie wissen, dass sie im Rahmen ihrer Abschlussprüfung ihr Menü auch verbal präsentieren müssen. Und es war für alle ein großer Spaß!

Die Sendung wurde am 30. November 2016
ab 18:45 Uhr im SWR „Landesschau Rheinland-Pfalz“ unter der Rubrik „Gut zu wissen“ ausgestrahlt.

Hier gehts zum Film ...

Bild2a       Bild3a

Drucken