Adresse

BBS TGHS Bad Kreuznach
Ringstr. 49
55543 Bad Kreuznach
0671 887770
info@bbstghs.de
 
Öffnungszeiten in den Pfingstferien:
Vom 21.05 bis 24.05. ist das Büro vormittags von 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.
Vom 27.05 bis 31.05. ist das Sekretariat  geschlossen.
 
 Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo, Di, Do 07:30-12:00 Uhr
12:30-15:30 Uhr
Mi, Fr 07:30-13:00 Uhr

„Europäisch gleich bunt“ Urkundenübergabe an die Preisträgerinnen und Preisträger des 70. Europäischen Wettbewerbs

An der 70. Jubiläumsrunde des Europäischen Wettbewerbs mit 13 Aufgaben rund um das Jahresthema „Europäisch gleich bunt“ haben sich laut offiziellem Abschlussbericht fast 70.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt und sich in ihren kreativen Arbeiten mit Vielfalt, Inklusion und Gleichberechtigung auseinandergesetzt. Im Rahmen der landeszentralen Abschlussveranstaltung zur Auszeichnung der 1. Landespreisträgerinnen und Landespreisträger am 28. Juni 2023 in Annweiler am Trifels nahmen auch zwei Schüler des Beruflichen Gymnasiums der BBS TGHS Bad Kreuznach ihre Urkunden entgegen.

Mit ihrem Rapp zur Fragestellung „We all come from the same root, but the leaves are all different.“  konnten Tim Regelin und Paul Mitschke deutlich machen, wie in einer europäischen Zivilgesellschaft Unterschiedlichkeit bereichernd wirkt. Dafür wurde Ihnen ein erster Landespreis zugesprochen.

Einen Anerkennungspreis für ihre engagierte Arbeit erhielten Baraah Alshehadah und Jennifer Keil für ihre bildnerische Umsetzung mit dem Titel „Wahre Freiheit“. In ihrem Comic thematisierten sie die Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Gemeinschaft und welche Hindernisse dieser oft entgegenstehen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Kreisverwaltung zeigte sich Landrätin Bettina Dickes beeindruckt von den Werken der Schülerinnen und Schüler und hob besonders die Kreativität der Beiträge und die differenzierte Auseinandersetzung mit der Themenstellung des Europäischen Wettbewerbs hervor.  „Sie haben sich über das Maß hinaus engagiert“, konstatierte Dickes und gratulierte den angehenden Abiturienten, in Begleitung der stellvertretenden Schulleiterin Diana Heimann, zu ihrem Erfolg.

Dass Europabildung nicht nur im Bereich der Sozialwissenschaften und der Kunst angesiedelt ist, sondern auch mit den Lerngegenständen vieler anderer Unterrichtsfächer in Verbindung steht, lässt sich am Beispiel der diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger gut nachvollziehen. Arbeiteten diese doch im Rahmen des Deutschunterrichts an ihren Themen, eingebettet in die Vorgaben des Lehrplans. Als Europaschule arbeite man schon lange daran, europäische Themen als Querschnittsaufgabe in allen Bildungsgängen und Fächern zu etablieren und die Europabildung zu stärken, so Schulleiter Simon Lauterbach. Ganz besonders freue er sich, wenn diese Arbeit in Form eines ersten Landespreises gewürdigt werde.

Urkundenuebergabe

Aktuelle Termine

Keine Termine

Terminübersicht hier klicken ...

Schulcampus

Instagram

owncloud intern extern

Paris Paris

Banderole Erasmus Schulbildung

Auszeichnungen Europa Transpratent

Logo Digitalpakt